Plädoyer für eine neue Fehlerkultur

Albert Einstein sagte : “Wer noch nie einen
Fehler gemacht hat , hat sich noch nie an
         etwas Neuem versucht !”

Eine neue Kultur im Umgang mit Fehlern
ist nötig. Solange viele Lehrer ein
gestörtes Verhältnis zu Fehlern haben und
eigene Fehler nicht eingestehen , wird sich
nichts ändern.

Fehlervermeidungsdidaktik hilft nicht. Im
Unterricht muß Platz und Zeit für Fehler
eingeräumt werden. Fehler dürfen nicht
übergangen werden !

Unsichere und unerfahrene Lehrer müssen
lernen , mit Fehlern umzugehen !

Schüler dürfen nicht bloßgestellt und ihre
Ergebnisse nicht sofort beurteilt werden.
Schülerfehler geben oft Anhaltspunkte für
einen Schlüssel zu Lösung.

 Fehler sind notwendig

Viele Autoren haben auf die Notwendigkeit
von Fehlern hingewiesen. James Joyce sagte :
“Fehler sind das Tor zu neuen Erkenntnissen”.

Frederic Vester sagte : “wir müssen ein völlig
neue Haltung gegenüber Fehlern einnehmen.
Nur indem wir uns an Fehlern entlangtasten ,
lernen wir als Baby , das Köpfchen zu heben ,
zu laufen , und uns in der Umwelt zurecht zu
finden !”

Stella Baruk sagt in “Wie alt ist der Kapitän ?” ,
dass die Rückkopplung mit Fehlern der Grund-
vorgang des Lernens ist ! Wer Fehler und
Irrtümer behindert , der behindert das Lernen !”

Attila Furdek zeigt in seinem Buch “Fehlerbe-
schwörer” , dass aus Fehlern zu lernen , eine
gute Methode ist , um Fehler zu vermeiden !

Leider wird das in den meisten Vorlesungen
und Mathelehrbüchern nicht realisiert.

 

Große und kleine Fehler

Wenn du Fehler machst , liegt dein Ergebnis oft
weit abseits vom richtigen Wert! Das kannst du
dir zunutze machen , um Fehler zu finden.

Lerne die Kunst des Grobrechnens , um deine
„großen“ Fehler zu finden. Seltener auftretende
„kleine“ Fehler kannst du leicht verschmerzen :

Ein Handwerker fordert von dir 1030 €. Hat er
sich um 5 € verrechnet , bleibt der Fehler wahr-
scheinlich unentdeckt ! Hat er sich aber um
300 € zu deinen Ungunsten verrechnet , wirst
du mißtrauisch und rechnest nach !

Als Abstand der Punkte A(-3 ,5) und B(3,4) in
einem kartesischen Koordinatensystem erhältst
du den Wert 151. Warum ist er sicher falsch ?

Ein Seil überspannt eine 500 m breite Felsen-
schlucht mit dem Durchhang 50 m. Widerlege
die Behauptung , dass das Seil 600 m lang ist ,
durch Grobrechnen !

 

Fehlerprotokoll

Wurde ein neues Haus gebaut , soll bei der
der Bauabnahme dokumentiert werden , daß
keine groben Baufehler vorhanden sind !

Entsprechend gilt für Mathe : Bist du bereit ,
eine Fehlerabnahme durchzuführen d.h. dein
Ergebnis auf Fehler abzuklopfen ? Verlaß
dich nicht auf Fehlervermeidungsstrategien
und sorgfältige Ausführung !

Wenn du ! deine Klausur nicht auf Fehler
abklopfst , wird es dein Lehrer tun ! Warum
solltest du einige deiner Fehler nicht selbst
finden , bevor sie der Lehrer findet ?!

Erstelle ein Fehlerprotokoll für die Formel
sin2 (α/2) = (a + b - c) (a + c - b) / (4 b c)
im Dreieck mit Seiten a,b,c und Winkel α.
Betrachte Dimension , Symmetrie , und
Spezialfälle. Was passiert für a + b < c ?

Fehler sind eine „unendliche Geschichte“ !
Mit neuen Gebieten der Mathe tauchen
neue Fehler auf ! Du lernst nie aus !

Das Paretoprinzip

Vilfredo Pareto untersuchte die Verteilung des
Bodenbesitzes in Italien und fand heraus , dass
20 % der Bevölkerung ca. 80 % des Bodens
besitzen.

Daraus leitete er das Paretoprinzip ab : etwa
80 % aller Probleme können mit einem Mittel-
einsatz von 20 % gelöst werden können.

Auf das Finden von Fehlern angewendet heißt
das , dass du mit 20 % der dir zur Verfügung
stehenden Zeit rund 80 % deiner Fehler finden
kannst.

 

Lesen Sie auch die Seiten

Fehlerfinden

Fehler Lokalisierung

Fehlersammlung

Fehlerursachen

Fehlervermeidung